logo mms groesser2
logo mms groesser1

Die Rabenklasse im Fledermaus-Fieber

Die Rabenklasse im Fledermaus-Fieber

Alles begann im Frühjahr 2023 mit unserer Klassenlektüre „Sandor - Fledermaus mit Köpfchen“. Von Anfang an lasen die Schüler der Rabenklasse begeistert die Erlebnisse von Jendrik und Sandor, der kleinen Fledermaus, die sich im Rolladenkasten in dessen Klassenzimmer versteckt hatte. Auch im Sachunterricht beschäftigten wir uns mit dem Thema Fledermaus und erfuhren so allerlei über deren besonderen Körperbau, verschiedene Arten und die Lebensweise der Fledermäuse. Schnell zeigte sich, dass die Schülerinnen und Schüler mehr Interesse zeigten und  weitere Dinge erfahren wollten. Zunächst war es gar nicht so einfach hier ein passendes Programm zu finden. Letztlich bot aber das TRUZ (Umweltzentrum) in Weil am Rhein extra für uns eine Fledermaus-Nacht an. Da Fledermäuse in der Dämmerung und nachts aktiv sind, war es eben nicht möglich hier am Schulvormittag einen Ausflug zu planen. Und so fuhren die Kinder der Rabenklasse an einem Mittwochabend zu später Stunde mit ihren beiden Lehrerinnen Michaela Kiefer und Sandra Klinke sowie zahlreichen, ebenfalls interessierten Eltern, mit dem Bus und Busfahrer Manfred Stockburger nach Weil. Dort gab es einen sehr informativen Vortrag, die Kinder konnten Unmengen an Fragen stellen und anschließend ging es zum nahegelegenen Teich. Schnell konnten wir die ersten Fledermäuse durch den Nachthimmel flitzen sehen. Mit Hilfe eines Detektors konnten wir auch die Laute hörbar machen. Da die Kinder sowohl in der Lektüre als auch beim Vortrag erfuhren, dass alle auch in Deutschland beheimateten Fledermäuse bedroht sind - vor allem auch weil ihr Lebensraum und ihre Schlafmöglichkeiten schwinden, entstand der Wunsch zu helfen. Damit kommen wir zur Aktion im Herbst 23: Passend zum 2.Teil des Projektes wurden die Bände 2 und 3 der Lektüre während der Frühstückspause vorgelesen. Und dann war es soweit: Gemeinsam mit ihren beiden Lehrerinnen und der Fledermausexpertin Carolin Tomasek wurden kurz nach den Herbstferien zahlreiche Fledermauskästen gebaut, die nun in Schopfheim und Eichen Unterschlupfmöglichkeiten für die kleinen Tiere bieten  werden. Wir sind gespannt, wann die ersten Bewohner einziehen!